Jürgen von der Lippe.


Homepage Jürgen Jürgens Termine. Infos Texte Gästebuch Souvenirs Links zu Jürgen v. d. Lippe.
Willst du Fahrzeugführer sein

2-1978 NICHT AM BÄR PACKEN !
T: Hans-Jürgen Dohrenkamp; M: Harald Wolff-Berg
V: Sinus Musikverlag Hans Ulrich Weigel GmbH



Willst du Fahrzeugführer sein, brauchst du einen Führerschein,
selbst der Lappe braucht die Pappe, wenn er ´n Motorschlitten fährt;
und der Friese auf der Wiese wird irgendwann gerügt,
wenn er dieselbe ohne Prüfung mittels Ottomotor pflügt.


Ich betrat die Fahrschule mit den Worten:
„Guten Tag, einmal Fahrprüfung bitte, ich bin Vollakademiker und in Eile!“
Der Autoveteran sah mich, eine Käsestulle in der Linken, ein Sperrdifferential
in der Rechten, lange an und sagte dann: „Vollakademiker? Ja, dann ist es ja
´ne Kleinigkeit. Aber ´n Minütchen haben Sie doch sicher Zeit, oder?“
Ich versetzte: „Junger Freund, ich bin seit gestern Automobilvertreter
und nun pressiert es etwas mit der Pappe, Kamerad.“
Da war er platt. „Haben Sie schon irgendwelche Kenntnisse, Herr Doktor?“
„Na klar, paar hundert Fachtermini aus dem Automobil-Marketing-Sektor,
z. B. Kreuzbremsödem, heizbares Schiebedach, vollhydraulische Bruststütze,
Doppelbasaltfederung nach dem Zerrüttungsprinzip, ...“
„Danke, das genügt.“, sagte der Fahrschulführer und vermied meinen Blick.
„Außerdem beherrsche ich natürlich die Kommunikation zwischen
Fahrzeugführer und Fahrzeugführer.“ Der Tankwart machte: „Häh?“
„Na ja“, erklärte ich ihm, „wenn ich z. B. zu einem Kleinwagenfahrer sage,
kriegen Sie mit dem Ding auch UKW, oder, Sie sollten den Sicherheitsgurt
abmachen. Sieht ja aus, als hätten Sie ´n Rucksack auf.“
Die Lehrkraft meinte drauf:
„Ja, dann drehn wir doch mal ´ne Runde, lieber Kunde, denn:


Willst du Fahrzeugführer sein, brauchst du einen Führerschein,
selbst der Lappe braucht die Pappe, wenn er ´n Motorschlitten fährt;
und der Westfale, der im Tale mit dem Traktor Amok fährt,
hat zumindest irgendwann einmal vom Führerschein gehört.


Wir traten vors Haus und es sah ganz so aus, als wolle er mir einen
sehr gewöhnlichen Mittelklassewagen zumuten. Da hakte ich aber ein:
„Nichts für ungut, mein Guter, aber hätten Sie nichts Windschlüpfriges da?“
Es schien, als wolle er ein böses Wort sagen, aber er führte mich dann
doch zu einem Sportwagen und wollte wissen: „Ist dieser Recht?“
„Nicht schlecht“, versetzte ich, streifte meine neuen Autohandschuhe über und
ließ mich ins Cockpit gleiten. Der Lenksäulenheilige brummte: „Anschnallen!“
Ich scherzte: „Hihahahaha, der Sicherheitsgurt!
Er verlängert das Leben – im Schnitt um 5 Sekunden!“
Der Schulrat verfärbte sich und stieß hervor: „Starten!“
Ich drückte etwas aus der oberen Reihe. „Das ist der Zigarettenanzünder!“
Ich schaltete sofort: „Das weiß ich doch! Schon Brecht sagt, dass Raucher ...“
„Fahren Sie endlich los“, sagte der Kulturbanause tonlos.
Ich beschloss, den Miesepeter ein bisschen aufzumuntern.
„Sehen Sie den Polizisten dort auf der Kreuzung? Wie er regelt?
Da fahren wir jetzt ganz leise hin, wenn er uns gerade den Rücken zudreht,
und dann halten wir neben ihm und ich sage, Herr Kommissar, zahlen, bitte!
Na, wie finden Sie das?“
In seinen Augen stand der Hass, als er hervorstieß: „Ich habe die Schnauze voll,
Sie Vollakademiker! Suchen Sie sich einen anderen Vollidioten als Fahrlehrer!“
Noch über sein ungelenkes Wortspiel lächelnd, stieß ich kraftvoll die Fahrertüre
auf, etwas zu plötzlich für den Radfahrer hinter uns, zugegeben, aber da hätte
der Herr Fahrlehrer ja auch in den Rückspiegel schauen können.
Ich gab ihm noch ein Zitat mit auf den Weg:
„Wer den Schaden hat, braucht für den Schrott nicht zu sorgen.
Guten Morgen!“
Es ist einfach unglaublich, was für Dilettanten es in dieser Branche gibt;
ich werde eine Fahrschule eröffnen, denn:


Willst du Fahrzeugführer sein, brauchst du einen Führerschein,
selbst der Lappe braucht die Pappe, wenn er ´n Motorschlitten fährt;
und der Bayer, der die Eier zum Markte trägt, weiß eins:
Er darf es ohne Führerschein, denn ´n Auto, yeah, Auto hat er keins.
Oh no, hat er keins.


Zurück zur Textübersicht