Jürgen von der Lippe.


Homepage Jürgen Jürgens Termine. Infos Texte Gästebuch Souvenirs Links zu Jürgen v. d. Lippe.
Sing was Süßes

1-1977 Sing was Süsses
6-1980 Aus dem Gröbsten raus !
T: Hans-Jürgen Dohrenkamp/Wendelin Haverkamp/Ulrich Pesch
M: Wendelin Haverkamp/Ulrich Pesch
V: Sinus Musikverlag Hans Ulrich Weigel GmbH



Mein Produzent sagte, Junge, schreib doch endlich mal ´n Hit.
Und wenn wir schön verdienen, dann kriegst du auch was von mit.
Och, sag ich, ist doch nicht nötig, was darf‘s denn bitte sein?
Was müsste denn von der Aussage her in so’n Hit hinein?


Na, sagt er, vor allen Dingen nichts Politisches. Wir haben ja Tendenzwende,
also voraussichtlich auch nichts gegen Bayern. Nichts gegen die Kirche,
nichts mit bumsen – na ja, vielleicht ´n bisschen, aber nichts Konkretes.
Ach so, sagte ich, und was bleibt denn da?


Und er: Sing was Süßes, für die Liebe ... sing doch etwas fürs Getriebe ...
Sing was Süßes, ich will Grüß es, sonst kommst du nicht vom Fleck
zu Dieter ... Dieter Thomas Heck.


Ich dachte, so’n Doofi, und so was ist Profi, sieht der nicht,
ich bin ´n harter Typ? Für mich gibt’s doch nur Rock’n Roll.


Mein neuer Produzent sagte, Junge, das ist nicht doll. Vor allen Dingen,
mach hier keinen auf Lindenberg, du wirkst doch eher wie’n Gartenzwerg.
Aber hör mal, du guckst doch immer so blöd. Ich sag: „Häh?“
Ja, sagt er, genau so. Das müssen wir vermarkten. Ich sag, ja wie denn?


Ach ... sing was Blödes, was die Stimmung hebt ...,
was Saublödes, wo das Zwerchfell bebt ...,
so was, was voll reinhaut, so wie „Meine Güte, Waltraut“


Ich sag, das kenn ich doch, das kenn ich doch, woher kenn ich das denn?
Egal, sagt er, Hauptsache, du kommst vom Fleck, zu Dieter ...
Dieter Thomas Heck.


Und dann hat Mutter gemeint, Junge, besser ist es,
wenn du das ganze Showbusiness einfach schießen lässt.
Geh doch in’n Kirchenchor, denn das ist krisenfest.
Ich sagte, au ja, Mutter. Dann hab ich immer ´n schickes Kleidchen an.
Jeden Sonntag für umsonst auf’m Weihrauchtrip.
Jede Menge Wein aus der Sakristei und Weiber haben wir auch in der Band.


Und ich sing was Süßes ... für die Nächstenliebe ...
etwas gegen die bösen Triebe ...
Der Text ist einfach – sehr viel „Halleluja“.
Und außerdem is es ja für’n guten Zweck.


Nächste Woche kommt schon die erste Single raus. A-Seite: Lobe den Herren.
Das ZDF ist auch schon interessiert. Also. Auf Wiedersehen ...
bei Dieter Thomas Heck.
Ohwowowo, schabedudei, bei Dieter Thomas Heck.


Zurück zur Textübersicht